Produktion - Darum Whirlcare

Whirlcare® Produktion

Nachhaltigkeit
Umwelt
Energie
CO2 Einsparung

modern
vollautomatisch

Vollautomatisch

Die Whirlpools und Swim-Spas von Whirlcare werden im schwäbischen Deißlingen-Lauffen bei Rottweil hergestellt. Die Produktion im Industriestandard 4.0 mit vollautomatisierten, robotergestützten Fertigungsprozessen und einer vernetzten Intralogistik garantiert eine gleichbleibend hohe Qualität unter Berücksichtigung
ökologischer und ökonomischer Aspekte. Die Whirl-
pool- und Swim-Spa-Wannen werden von riesigen,
speziell angefertigten Maschinen im Vakuumtiefzieh-
verfahren geformt und direkt im Anschluss voll-
automatisch verstärkt. Swim-Spas mit einer Länge
von bis zu zwölf Metern – und damit die größten der
Welt – können hier gefertigt werden.

Modern

Das Aufsprühen des wiederverwertbaren PU-Materials erledigen Hightech-Roboter. An einem 31 Meter langen CNC-Fertigungszentrum werden die Wannen weiterbearbeitet, bevor die Endmontage erfolgt. Ein vollautomatisches, fahrerloses Transportsystem, das auf moderne Lagertürme zugreift, bringt die benötigten Bauteile an die jeweiligen Arbeitsstationen. Viele neue Whirlpool-Modelle in verschiedenen Editionen, dazu der revolutionäre Smart Spa sowie unsere exklusiven Swim-Spas sorgen dafür, dass Sie garantiert den richtigen Whirlcare für Ihre Wohlfühl-Oase finden.
 

In Ihrer Nähe

Wer in Deutschland Whirlpools und Swim-Spas produziert, muss sich klar gegen die Konkurrenz aus Niedriglohnländern abgrenzen. Hier punktet Whirlcare durch Innovationen, ein modernes, anatomisch korrektes Design, Verantwortung für die Umwelt und die Verwendung schadstofffreier, langlebiger und  energieeffizienter Materialien. Als Kunde oder Händler profitieren Sie von einem zuverlässigen Partner ohne lange Transportwege und den Vorteilen eines deutschen Herstellers mit der größten und modernsten Whirlpool- und Swim-Spa-Produktionsstätte Europas.

ganzheitlich
vernetzt

Fahrerlose Transportsysteme sorgen für kurze Wege – via WLAN und Spursteuerung

Unsere Fahrerlosen Transportsysteme gewähren einen schnellen Materialtransport und reduzieren Laufwege. Ihr Einsatz ist daher bei Whirlcare® Industries Standard. Die Kommunikation unserer Systeme erfolgt zum einen über WLAN und zum anderen über Spurassistenten. Durch diese automatisierten Prozesse ist sichergestellt, dass an jeder Arbeitsstation die benötigten Bauteile zur rechten Zeit bereitliegen und keine Wege blockiert werden.

Auch mit der Region vernetzt
Transparenz und Informationsaustausch
mit den Menschen in Deißlingen-Lauffen
gehören für uns ebenfalls zu den Themen
„Vernetzung“ und „Verantwortung“!

faktor
umwelt

Entspannt im warmen Wasser liegen und eine wohlige Massage genießen, während ringsum die Schneeflocken tanzen; verträumt den Sonnenuntergang betrachten oder den Duft des nahenden Frühlings schnuppern und spüren, wie sich der Alltagsstress verflüchtigt. In einem Outdoor-Pool genießen wir intensiven Kontakt mit Umwelt und Natur. Und deshalb liegt uns deren Erhalt ganz besonders am Herzen.

In unserer hochmodernen Produktionsstätte am Unternehmenssitz in Deißlingen-Lauffen erzeugen wir wesentliche Teile des Stroms, den wir benötigen, selbst: Eine leistungsstarke Photovoltaik-Anlage sorgt dafür, dass ein Energieüberschuss von 441.510 Kilowattstunden in der Produktion genutzt werden kann. Wird die CO2-Einsparung durch fortschrittliche LED-Beleuchtungstechnik hinzugerechnet, kommt man auf eine Summe von 424.000 kg CO2, die der Umwelt jährlich erspart bleiben. Eine zweite Photovoltaik-Anlage ist in Planung.

Wir sind nicht nur verantwortlich für das war wir tun,
sondern auch für das, was wir nicht tun. (Molière)

Verantwortung

Aus Verantwortung für unsere Umwelt legen wir Wert auf eine ressourcenschonende, nachhaltige Produktion und langlebige Materialien, die frei von Schadstoffen und recyclingfähig sind. Wer heute einen Whirlcare-Pool kauft, wird ihn auch in 20 Jahren nicht als Sondermüll entsorgen müssen.
So erfolgt die Verstärkung unserer Whirlwannen nicht wie oft üblich mit umweltbelastender Glasfaser, sondern durch ein Mehrkomponenten-Reaktionssystem auf Polyurethanbasis. Das umweltfreundliche und wiederverwertbare PU-Material enthält keinerlei Weichmacher oder Lösungsmittel.

Die meisten Hersteller verwenden für den Wannenrahmen imprägniertes Holz oder WPC (Holz-Polymer-Werkstoffe). Der Wannenrahmen eines Whirlcare-Pools besteht hingegen aus hochstabilem, KTL-beschichtetem Stahl. Dieser erhöht die Lebensdauer und ist noch nach -zig Jahren wiederverwertbar.
Komplett recyclingfähig ist auch das Protective Panel unserer Whirlpools, das aus einem sehr hochwertigen und langlebigen Material besteht, welches frei von Formaldehyd oder anderen giftigen Stoffen ist. Dieses Material ist wesentlich qualitätsvoller als herkömmliche Holz- oder Kunststoffverkleidungen, die pflegebedürftig sind und durch Witterungseinflüsse schnell unansehnlich werden. Die Außenverkleidung zeichnet sich durch Langlebigkeit und Lichtechtheit aus und sieht auch nach zehn Jahren noch fast so aus wie am Tag der Auslieferung.

faktor
energie

ISO GREEN senkt nicht nur die Energie-,
sondern auch die Unterhaltskosten

Wenn Sie in Ihren Whirlpool steigen, möchten Sie sich entspannen und nicht an die Stromkosten denken. Fakt ist, dass das Aufheizen des Wassers die meiste Energie beansprucht. Deshalb sind die Art der Isolierung und der sogenannte U-Wert (Wärmeleitwert) von besonderer Bedeutung. Zur Isolierung der Whirlpool-Wannen wird häufig PU-Schaum oder silberfolienbeschichtetes Styropor eingesetzt – günstig in der Herstellung, aber aus ökologischer und ökonomischer Sicht auf Dauer wesentlich teurer. Whirlcare hingegen verwendet die chemisch und biologisch neutrale Hochleistungsisolierung Iso Green – frei von FCKW, HFCKW und HFKW und selbstverständlich ebenfalls voll recyclebar.

Iso Green steht für einen modernen, umweltbewussten Lebensstil. Die darin enthaltenen Graphitteilchen reflektieren die von Pumpen und Whirlwanne abgegebene Wärme, weshalb keine silberreflektierende Folie erforderlich ist.

Mit Iso Green wird ein Niedrigenergiestandard mit einem U-Wert von 0,57 erzielt. Um einen gleich hohen Wirkungsgrad der Isolierung zu erreichen, wäre ein Ziegelmauerwerk mit einer Stärke von 55 cm nötig!

Whirlpools mit einer schlechteren Isolierung sind zwar meist in der Anschaffung etwas günstiger. Der Preis, der dafür bezahlt werden muss, sind aber oft höhere Energiekosten auf Dauer.
Legt man eine durchschnittliche Whirlpool-Lebensdauer von 20 Jahren zugrunde, summiert sich der Unterschied, ob man 40 oder 80 Euro monatlich für den Strom zahlt, auf den stolzen Betrag
von 9.600 Euro!

Whirlcare ist der einzige Hersteller weltweit mit einer eigenen Klimakammer, in der die Whirlpools und Swim-Spas energetisch überprüft und optimiert werden. Die Klimawerte unterschiedlichster Regionen liefern uns verlässliche Daten, wieviel Strom Ihr Whírlpool tatsächlich benötigt. Ob Ihr Pool nun in Stuttgart, Moskau oder Barcelona steht: Ab sofort sind die Energiekosten keine Geheimsache mehr.

transparenz

Wie wird das Wetter bei Ihnen?
Die Whirlcare® Klimakammer - Nur Fakten zählen!
 

Da sich die wesentlichen Komponenten eines Whirlpools oder Swim-Spas hinter der Verkleidung verbergen, sagt die Optik allein noch nichts über die Qualität aus. Für den Endkunden ist es deshalb meist sehr schwer, den Unterschied zwischen einem minderwertigen und einem hochwertigen Whirlpool zu erkennen. Dies wird sich nun ändern: Mit einer eigenen professionellen Klimakammer revolutioniert Whirlcare Industries den weltweiten Markt für Spas und setzt neue Standards. 15 Meter lang, vier Meter breit und drei Meter hoch: Das sind die beeindruckenden Dimensionen der Klimakammer, mit deren Hilfe Whirlcare seine neuen, energieeffizienten Whirlpools und Swim-Spas testet und entwickelt. Sie bildet die Voraussetzung, um Pools mit einer Länge von bis zu zwölf Metern im Langzeitbetrieb unter simulierten, möglichst realitätsnahen und anwendungsspezifischen Bedingungen zu erproben und zu überprüfen. Dabei werden zum Beispiel Temperatur- und Feuchtigkeitsprofile, UV-Bestrahlungen und Vibrationen, Lärm und Schall, vor allem aber der tatsächliche Energieverbrauch je nach klimatischen Bedingungen simuliert.

Ob ein Whirlpool in Spanien oder in Stuttgart aufgestellt und betrieben wird, macht einen großen Unterschied. Deshalb können in der werkseigenen Klimakammer die unterschiedlichen klimatischen Bedingungen einzelner Länder oder Regionen – wie zum Beispiel Temperatur oder Luftfeuchtigkeit – realitätsnah nachempfunden werden. So lässt sich bei einer unterstellten durchschnittlichen Nutzungsdauer und Wassertemperatur unter den jeweiligen Klimaverhältnissen der tatsächliche Energieverbrauch ermitteln und nachweisen. Gleichzeitig können Langzeittests und Vergleiche für die eingesetzten Materialien, Bauteile und Isolierungen durchgeführt sowie Qualität und Langlebigkeit entscheidend verbessert werden.

Dies trägt dazu bei, dass zukünftig – ähnlich wie bei Kühlschränken – auch bei Whirlpools und Swim-Spas sogenannte Energielabels bzw. Energieklassen von D bis A+++ eingeführt und der durchschnittliche Energieverbrauch im Jahr angegeben werden kann. Eine Schallmessung gibt außerdem Aufschluss über die Geräuschentwicklung in Dezibel während der Umwälzung des Wassers oder im Betrieb. Dies ist vor allem bei einem Aufstellort in direkter Nähe zum Nachbarn oder dem Schlafzimmer wichtig.
Die eingesetzten Messinstrumente zeichnen die Daten zu Wasser- und Außentemperatur, Luftfeuchtigkeit, Schallpegel und Energieverbrauch auf und protokollieren diese. Alle Messdaten einschließlich Videoüberwachung werden zuverlässig und lückenlos archiviert, Störungen und Grenzwertverletzungen via Schaltausgang, SMS oder E-Mail gemeldet. Die Profi-Software stellt alle Informationen übersichtlich in Visualisierungsschaubildern und Diagrammen dar und ermöglicht den schnellen Zugriff auf aktuelle und frühere Daten.

Die Einführung eines Energielabels, was uns ein besonderes Anliegen ist, wird die Qualität der Produkte verbessern und mehr Transparenz in den Markt bringen. Bei Whirlcare sind wir davon überzeugt, dass sich ein Energieeffizienzlabel für Whirlpools und Swim-Spas in den kommenden Jahren durchsetzen wird. Denn dadurch kann der Endverbraucher eine schlechte Wärme- und Schallisolierung, eine minderwertige Abdeckung oder zu laute Umwälzpumpen schnell anhand der Angaben identifizieren und somit leichter eine Entscheidung treffen.